Neue Adresse

Das habe ich ganz vergessen, meine neue Adresse ist:

Family Astone
51 Eaglebrook Dr
Somers, CT 06071
USA

24.12.08 18:15, kommentieren

Merry Christmas!

Hallo zusammen!

Es tut mir unglaublich Leid, dass ich so lange nicht geschrieben habe. Es war einfach so viel los in letzter Zeit.
Ich habe meine Gastfamilie vor ca. 3 Wochen gewechselt und ich bin einfach nur gluecklich hier! Meine neue Gastfamilie ist die Familie Astone, mit Cindy und Mike (Eltern), Lauren (15), Ally (13) und Stephen (11). Ich habe mein eigenes Zimmer, denn Stephen ist nur fuer mich aus seinem Zimmer ausgezogen und teilt sich jetzt ein Zimmer mit Lauren. Ihr Haus ist wunderschoen und sehr gross. Sie sind sehr interessiert an der Schweizer Kultur. Cindy behandelt mich schon fast wie ihr eigenes Kind, Mike fragt mich jeden Abend neue Dinge ueber die Schweiz und meine Gastgeschwister sind immer gut gelaunt und singen die ganze Zeit - genau wie ich. Ich fuehle mich wirklich sehr wohl hier und bin unglaublich froh ueber den Wechsel.

Ich kann es kaum glauben, dass heute Weihnachten ist. Die Zeit vergeht wie im Flug. Aber ich geniesse meine Zeit hier wirklich. Ich LEBE jetzt mein Austauschjahr und es ist sogar noch besser, als ich es mir immer vorgestellt habe. Ich lebe meinen Traum.

Ich hoffe es geht allen gut und ich freue mich immer, etwas von euch zu hoeren! Ich wuensche euch wunderschoene Weihnachten und einen guten Rutsch ins 2009!

Liebe, weihnachtliche Gruesse,
Janina

24.12.08 18:12, kommentieren

Gastfamilie wechseln

Hallo zusammen!

Gestern erhielt ich einen Anruf von meiner Betreuerin und sie teilte mir mit, dass ich meine Gastfamilie wechseln muss.
Hier ist mein Tagebuch-Eintrag von gestern:

23.11.08

Dieses vergangene Wochenende könnte den Preis für das Wochenende mit den meisten gemischten Gefühlen gewinnen.
Am Freitag habe ich mit meinen Eltern telefoniert, um ihnen zu sagen, dass ich unglücklich bin hier und gerne meine Familie wechseln würde (hauptsächlich wegen Debbie). Ich habe mir also das ganze Wochenende Gedanken darüber gemacht, wie ich diese Sache angehen könnte. Ich habe auch Frau Aegerter von into geschrieben, um sie über alles zu informieren.
Heute Abend (Sonntag) hat aber Pam (meine Betreuerin) angerufen und sie wollte mich sprechen. Ich überlegte mir schon, wie sie das so schnell erfahren hatte und was ich ihr am besten sagen sollte.
Sie teilte mir jedoch mit, dass ich die Gastfamilie wechseln müsste, weil Debbie’s Mutter womöglich hier einziehen muss und sie dann nicht genug Platz haben. Martina kann hier bleiben und würde dann einfach mit Diane in einem Zimmer wohnen, weil sie ja schon im Januar nach Hause geht. Pam sagte mir, dass sie schon die ganze letzte Woche nach einer Familie für mich gesucht haben und dass auch der Rektor meiner Schule schon informiert sei.

Am Telefon war ich ziemlich froh darüber, denn das bedeutet, dass ich nicht selbst diese Sache angehen muss und dass es nicht meine Schuld ist. Aber als ich das Telefon Martina weitergereicht hatte (Pam wollte es auch ihr erzählen), da überkam mich plötzlich ein Gefühl von Angst, Einsamkeit und Verzweiflung. Was würde als nächstes passieren? Wie lange würde ich noch hier sein? Was passiert mit Weihnachten? Weihnachten bei einer neuen Familie, einer Familie, die ich vielleicht gar nicht kenne? Ich wollte nur noch nach Hause und bei meiner richtigen Familie sein. Ich fing an zu zittern und konnte mich nun überhaupt nicht mehr aufs Lernen (Geschichte) konzentrieren. Ich kriegte Kopfschmerzen. Diese Gefühle verwirrten mich nur noch mehr, denn eigentlich wollte ich ja meine Gastfamilie wechseln, eigentlich wurde mir ja gerade ein Wunsch erfüllt!
Martina kam ins Zimmer und sagte mir, dass es ihr Leid tut und fragte mich, ob ich ok wäre. Natürlich war ich nicht ok, aber ich hatte nicht vor, mir das anmerken zu lassen…
Ungefähr eine Stunde nach dem Telefonat kam Debbie in mein Zimmer, um nach mir zu sehen. Ich dachte mir, dass eine Stunde eine ziemlich lange Zeit ist…

Irgendwie fühlt sich das ganze auch unwirklich an…wie ein Traum…ich bin mir nur noch nicht sicher, ob es ein Traum oder ein Albtraum ist.

Es tut mir Leid, dass ich mich in letzter Zeit so wenig gemeldet habe und dass ich nicht auf Mails geantwortet habe, aber im Moment darf ich nicht mehr ins Internet, weil meine Gastfamilie das Gefühl hat, ich habe zu viel Kontakt zu meiner Familie. Es tut mir wirklich unendlich Leid, aber ich freue mich ueber alle Briefe, Mails und Nachrichten! Vielen Dank!

Liebe Gruesse,
Janina

1 Kommentar 24.11.08 21:21, kommentieren

Skype

Ich habe jetzt uebrigens Skype installiert...damit kann man gratis uebers Internet telefonieren =)

Also, wenn jemand gerne mit mir telefonieren wuerde, dann einfach Skype (www.skype.com) herunterladen, ein Konto erstellen und mich bei den Kontakten hinzufuegen!

Liebe Gruesse,
Janina

1 Kommentar 1.11.08 13:20, kommentieren

Pops Concert

Hallo zusammen!

Am Donnerstag war also das grosse Konzert...Ich war sehr aufgeregt!

Zuerst trat ich zusammen mit dem Chor auf und wir sangen Lieder aus "Mamma Mia". Vor unserem Auftritt waren wir alle sehr nervoes, aber es ist alles sehr gut gelaufen und wir haben Spass gehabt!

Dann musste ich mich umziehen...ich hatte ein schwarzes, langes Kleid an. Waehrenddem ich dann auf meinen Solo-Auftritt warten musste, wurde ich immer ruhiger und als ich dann hinter der Buehne wartete, war ich ganz konzentriert und kein bisschen nervoes.

Ich kam auf die Buehne und alles war dunkel. Dann spielten sie den kleinen Text ueber mich ab, den ich am Tag zuvor aufgenommen hatte (wer ich bin, warum ich in die USA gekommen bin etc.), was sehr komisch war fuer mich...meine eigene Stimme klang anders als sonst!
Dann spielten sie die Musik und 3 Scheinwerfer waren auf mich gerichtet! Als ich anfing zu singen, genoss ich es richtig und hatte ueberhaupt keine Angst! Und dann mitten im Lied kamen mir ploetzlich komische Gedanken...ich war gleichzeitig aufs Singen und auf Gedanken (z.B. warum ich hergekommen bin) fixiert...
Dann fingen alle an zu applaudieren und ich vergass fast, von der Buehne zu gehen =)

Nach dem Konzert sind soooo viele Leute zu mir gekommen, haben mich umarmt und mir gesagt, dass ich "amazing" war!! Viele Freunde, aber auch Lehrer und Leute die ich gar nicht kannte machten mir viele Komplimente! Es war ein unbeschreibliches Gefuehl!

Ich glaube, dies war der beste Abend in meinem Jahr hier und das beste Konzert, das ich je in meinem Leben hatte! Ich habe mich noch nie so gut gefuehlt waehrend und nach einem Konzert! Es war einfach perfekt und ich bin sehr gluecklich, dass ich mich das getraut habe!

Dieses Wochenende werden Debbie und Martina nach Washington, D.C. gehen, um Martina's Tante (sie wohnt dort) zu besuchen. Da Mitch morgen bei Debbie's Eltern (denen es gesundheitlich nicht gut geht) uebernachten muss und ich nicht alleine zu Hause sein darf, werde ich morgen bei Bob und Elaine Hall uebernachten!
Sie sind sehr nett und ich habe sie waehrend den Proben fuer das Konzert kennengelernt. Bob hat die ganze Technik und Elaine die Buehne organisiert. Sie hatten selbst schon einige Austauschschueler und freuen sich darauf, mich besser kennenzulernen.

Ich wuensche allen ein schoenes Wochenende!

Happy Halloween!
Janina

PS: Ich entschuldige mich fuer die vielen Schreibfehler...mein Deutsch ist nicht mehr das Beste und ich muss oft ueberlegen, bis mir die Woerter in Deutsch in den Sinn kommen. Ich habe unterdessen schon in Englisch getraeumt...und zwar dass wir unser letztes Field Hockey Spiel gewonnen haben! Wir haben zwar nicht gewonnen, aber es war unentschieden, 0-0...das ist ziemlich gut fuer unser Team! Und dieses Spiel war auch am Donnerstag...also ein rundum guter Abend!

1 Kommentar 31.10.08 23:34, kommentieren

Oktober...

Hallo zusammen!

Mir geht's hier immer besser. Klar gibt es Zeiten, da moechte ich lieber zuhause bei euch allen sein, aber ich geniesse meine Zeit hier. 

Morgen habe ich mein grosses Konzert (vor 600 Leuten) und es ist schon seit Dienstag ausverkauft! Heute hatte ich meine letzte Probe fuer mein Solo...diese Probe wurde extra fuer mich organisiert, nur damit ich mich wohler fuehle morgen! Ich war schon den ganzen Tag sehr nervoes, aber die Probe ist sehr gut gelaufen und deswegen fuehle ich mich wirklich gut jetzt!!! Das ganze wird auf DVD aufgenommen und ich werde probieren, diesen DVD hier auf die Seite zu laden...aber ich will nichts versprechen! Technik ist nicht meine Staerke!

Was gibt's sonst Neues? Ich hatte meinen ersten Traum in Englisch!! Ich habe getraeumt, dass wir unser letztes Field Hockey Spiel gewonnen haben!!

Dieses letzte Field Hockey Spiel (fuer diese Saison) haette eigentlich am Dienstag stattfinden sollen, aber es hat so stark geregnet, dass es auf morgen (Donnerstag) verschoben wurde!! Aber was ist auch am Donnerstag?? Genau, das Konzert. Mit anderen Worten...ich kann an meinem letzten Field Hockey Spiel nicht mitspielen, weil ich schon frueher in der Schule sein muss fuer das Konzert! Das hat mir so ziemlich meinen Tag ruiniert gestern, aber nun freue ich mich auch auf das Konzert!

Ich glaube, das sind alle Neuigkeiten zur Zeit! Ich freue mich immer, von euch zu hoeren!

Liebe (und seeeeeeehr kalte) Gruesse,
Janina

 

1 Kommentar 30.10.08 01:51, kommentieren

Oktober

Hallo zusammen!

Endlich melde ich mich mal wieder...Es war eine anstrengende Woche!

Letzten Freitag (3.10.) habe ich erfahren, dass ich - trotz dem misslungenen Vorsingen - einen Platz im Konzert habe. Ich werde also am 29.10 und am 30.10 vor 600 Leuten "My heart will go on" singen. Ich bin schon jetzt unglaublich nervoes und kann mir nicht vorstellen, das wirklich zu tun.
Und letzten Freitag war auch der Tag, an dem das Field Hockey Team das erste Goal geschossen haben. Ein unglaubliches Gefuehl und ein super Tag!

Letztes Wochenende (4.-7.10.) sind wir Martina, Debbie, Mitch und ich gemeinsam nach Vermont (Staat oberhalb von Connecticut) und Martina und ich haben Montag und Dienstag von der Schule freigenommen. Also waren wir vier Tage in Vermont und es war wunderschoen. Die Natur hat mich sehr an die Schweiz erinnert, denn ueberall waren Berge. Ausserdem waren alle Baeume farbig. Wir waren wandern, klettern (grosse Felsen), Fahrrad fahren und sind sogar in ein Mais-Labyrinth gegangen.

Am Dienstag sind wir spaet am Abend nach Hause gekommen und ich habe meine Hausaufgaben gemacht. Da wir zwei Tage gefehlt hatten, hatte ich am naechsten Tag doppelt so viele Hausaufgaben wie normal waere. Ich war die ganze Woche sehr beschaeftigt und sehr, sehr muede.]

Jetzt haben wir wieder ein viertaegiges Wochenende (Columbus Day - Feiertag) und ich geniesse es in vollen Zuegen.
Spaeter werden wir noch unsere Kuerbisse schnitzen...
Im Moment probiere ich auch herauszufinden, was fuer ein Kostuem ich fuer den Halloween Ball an der Schule anziehen soll...ich habe keine Ahnung! Ideen sind also herzlich willkommen =)

Ich wuensche allen eine schoene Woche!
Liebe Gruesse,
Janina

1 Kommentar 28.2.05 17:13, kommentieren